Profil
Stadtführungen
AG Ortsgeschichte
Publikationen
Dienstleistungen

 

     Burgweinting.
           Vom alten Dorf zum Regensburger Stadtteil

Fruchtbarer Ackerboden, das Tal des Aubachs, ein uralter Verkehrsweg ... Seit der Steinzeit ist Burgweinting ein guter Ort zum Leben. Die Bauern der Frühzeit, Römer und Bajuwaren, mittelalterliche Dorfbewohner und ihre Grundherren, die Gutsbesitzer und Gütler der jüngeren Geschichte mit ihren Familien — sie alle haben hier ihre Spuren hinterlassen.

Doch Vieles ist in den letzten Jahren in Vergessenheit geraten, vor allem seit das ehemals selbstständige Dorf 1977 nach Regensburg eingemeindet wurde und zu einem Stadtteil mit über 10.000 Einwohnern herangewachsen ist. Seit 2013 arbeiten historisch interessierte Alteingesessene sowie Neubürger daran, die Geschichte Burgweintings auf dem Weg vom Dorf zum größten Stadtteil Regensburgs zusammenzutragen. Um die Erinnerungen der alten Burgweintinger zu bewahren und den Einwohnern von heute ihren Heimatort näher zu bringen erscheint 2018 ein Stadtteilbuch, das die Entwicklung "vom Bauernland zum Baugebiet“ lebendig nachzeichnet. 

Die AG Ortsgeschichte bietet interessierten Gruppen, Schulklassen und Einzelpersonen
Führungen durch Burgweinting und seine Fluren an:

. Historischer Stadteilspaziergang durch 5000 Jahre Geschichte
. Burgweintinger Kirchengeschichte(n)
. Wanderung durch die Weintinger Fluren nach Schloss Höfling

  

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Mitglieder der Arbeitsgruppe Ortsgeschichte Burgweinting vor der alten Dorfkirche St. Michael: (v.l.) Otwin Burger, Willibald Lachmayr, Katharina Lenz (Leitung), Ludwig Reithmeier und Ludwig Habler
(Foto: R. Ebner)

 

"Burgweinting ist ihr Ehrenamt" (Mittelbayerische Zeitung vom 29.12.2016)

Top
Katharina Lenz M.A.  | info@katharina-lenz.de